Martin Zeller - Tree Engineering

 

Was ist Tree Engineering?

Tree Engineering ist die ingenieursmäßige Erfassung, Beurteilung und Behandlung von Bäumen.

Hier stellt sich für den Laien die Frage, warum lebende Bäume überhaupt ingenieursmäßig erfasst werden müssen.

Die Antworten:

Baumstatik

Standsicherheit vorgeschädigter Bäume

Lebende Bäume als Tragwerk

Risikoanalyse von Verkehrsbäumen

Stabilität von Baumhäusern

Entwicklung von fachgerechten Anbindungen an lebende Bäume

Aus- und Fortbildung von Baumpflegern und Baumsachverständigen

 

Wie funktioniert Tree Engineering?

Der erste Schritt ist immer die Erfassung der biostatischen Parameter eines ausgewählten Baumes. Hierzu wird ein eingehendes Baumgutachten (Link Baumgutachten) erstellt, in welchem der Baum zunächst visuell beurteilt und die Anomalien und evtl. Vorschäden festgestellt werden.

In einem zweiten Schritt wird eine Holzprobe entnommen um die individuelle Holzdichte, aber insbesondere auch die axiale Biegefestigkeit und Druckfestigkeit des Stammes feststellen zu können.

In einem dritten Schritt werden nach der Auswertung der Holzprobe in unserem Prüflabor die individuellen biostatischen Parameter in eine Computersimulation eingegeben, um die Reaktion des Baumes auf äußere Krafteinwirkungen zu berechnen.

In Abhängigkeit von den spezifischen Widerstandswerten der entnommenen Holzprobe und den zu erwartenden äußeren Kräften werden individuell dimensionierte Befestigungsmittel hergestellt, zum Beispiel Baumschrauben (Link Baumschrauben) oder Aufhängungen für Baumhäuser (Link Aufhängungen).

 

 

Tree Engineering Seminare:

Tree Engineering Seminare werden regelmäßig vom Baumzentrum Kaiserstuhl in Kooperation mit der TÜg (Technische Überprüfungsgesellschaft mbH) angeboten. Größere Veranstaltungen finden statt im Waldhaus Freiburg, wunderschön gelegen am Fuß des Freiburger Hausberges Schauinsland und im Baumzentrum Tecklenburg ebenfalls wunderschön eingebettet in die Hügellandschaft des Teutoburger Waldes, angeboten.

Bei entsprechender Nachfrage finden auch Zwischentermine an anderen Orten statt.

 

Bäume sind das Kapital eines Kletterwaldes.

Sind sie gesund und nicht überlastet, können sie als Tragwerk für die Elemente eines Kletterwaldes langfristig für dessen Erfolg sorgen.

Werden die Verbindungen zwischen Baum und Kletterwaldelement und die Anbindungen des Sicherungssystems nicht fachgerecht ausgeführt, können die Tragbäume nachhaltig geschädigt werden. Hohe Kosten durch Betriebsausfall und Instandsetzungsarbeiten, evtl. verbunden mit Entschädigungsleistungen, sind die Folge.

Im Tree Engineering Seminar werden die Ergebnisse einer 5-Jahres-Studie vorgestellt, in welcher Schäden an Bäumen in Abhängigkeit von der Anschlagtechnik untersucht wurden.

 

Das Tree Engineering Seminar besteht aus zwei Vortragsreihen, welche als

Tree Engineering Basics und

Tree Engineering Master bezeichnet werden.

Die Lehrinhalte finden Sie unten auf dieser Seite aufgelistet.

Im jeweils anschließenden Workshop werden am folgenden Tag gemeinsam mit Herstellern und Betreibern von Kletterwäldern Lösungsvorschläge für ihre individuelle Standortsituation erarbeitet.

Die Workshops bauen auf den theoretischen Grundlagen des Tree Engineering Seminars auf und müssen extra gebucht werden.

 

Tragbäume sind Bestandteil des Sicherungssystems.

Das Tree Engineering Seminar soll helfen, die verschiedenen Seil- und Gewichtskräfte differenzieren zu lernen und zeigt die Möglichkeiten der fachgerechten Montage von Elementen, Podesten und Sicherungssystemen auf.

In Abhängigkeit von der Baumart werden in Fallbeispielen unterschiedliche Befestigungstechniken vorgestellt und diskutiert.

Weiterhin soll das Tree Engineering Seminar helfen, die Aktivbäume eines Kletterwaldes in ihrer Funktion als lebendes Tragwerk zu verstehen, welches

a) sich bei fachgerechter Krafteinleitung durch Reaktionswachstum selbst optimiert, oder

b) durch nicht fachgerechte Anschlagtechniken mittelfristig oder dauerhaft geschädigt wird.

 

Inhalte Tree Engineering Seminare:

1. Der Baum als Tragwerk                                                    (Basicseminar, Vortrag)

2. Lasteintrag durch technische Einrichtungen                 (Basicseminar, Vortrag)

3. Mögliche Schäden an Tragbäumen                                  (Basicseminar, Vortrag)

4. Beurteilung von Bäumen nach der VTA-Methode          (Basics und Master, Praxis)

5. Lösungsansätze für fachgerechte Anschlagtechniken  (Masterseminar, Vortrag) 

6. Beurteilung der Tragfähigkeit eines Baumes                 (Masterseminar, Vortrag)

 

(Fotos: Schäden an Tragbäumen durch nicht fachgerechte Anschlagtechniken oder mangelndem Wurzelschutz, Archiv TÜG)

 

Tagungsorte:

Das Baumzentrum Kaiserstuhl befindet sich in der ehemaligen Kelterhalle eines kleinen Winzerhofes in Eichstetten.

Es ist ein Kompetenzzentrum und Museum für Baumbeurteilung, Baumpflege und Baumforschung. Die Sachverständigen des Baumzentrums Kaiserstuhl arbeiten eng mit Kletterwaldbetreibern und -herstellern zusammen. Das Baumzentrum birgt ein kleines Museum, in welchem interessante Exponate zur Erklärung der Biomechanik ausgestellt sind. In seinem Archiv finden sich u. a. sämtliche Bücher über Baumhäuser, welche bisher weltweit erschienen sind.

Nähere Infos zum Tagungsort Baumzentrum Kaiserstuhl unter: www.Baumzentrum-Kaiserstuhl.de

Das Waldhaus Freiburg ist ein international operierendes Kompetenzzentrum zum Thema Wald und Bäume. Direkt vor der Türe befinden sich mehrere Waldlehrpfade. In unmittelbarer Nähe befindet sich der höchste Baum Deutschlands, eine Douglasie mit einer Höhe von 64m, sowie ein Mammutbaumwald.

Das Baumzentrum Tecklenburg ist ein Kompetenzzentrum für alle Belange der Baumpflege und Baumbeurteilung. Die Sachverständigen des Baumzentrums arbeiten eng mit Kletterwaldbetreibern und -herstellern zusammen.

Nähere Infos zum Tagungsort Baumzentrum Tecklenburg unter: www.Baumzentrum.de

 

Termine:

VTA-Seminar (visuelle Baumbeurteilung)

Tree Engineering Basics

Tree Engineering Master

Für eine Terminanfrage kontaktieren Sie uns bitte unter Baumzentrum@web.de

Seminare und Workshops beginnen jeweils um 9.00 Uhr und enden um etwa 17.00 Uhr. In dieser Zeit ist eine Mittagspause von einer Stunde enthalten.

 

Gebühren:

Die Teilnahmegebühr für das Basicseminar und den VTA-Workshop betragen jeweils netto 320,- Euro, für das Tree Engineering Master Seminar netto 480,- Euro (pro Person und Veranstaltungstag).

Nettopreise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19%. Weil die meisten unserer Kunden abzugsberechtigt für die Vorsteuer sind, werden die Kosten in Nettobeträgen ausgewiesen.

 

Anmeldung und Teilnahmeberechtigung:

Die Anmeldung erfolgt unter Baumzentrum@web.de

Bitte nennen Sie in Ihrer Anmeldung Ihren vollen Namen, evtl. akad. Titel, Namen und Anschrift der entsendenden Organisation (Rechnungsempfänger) und Ihre Rufnummer für evtl. Rückfragen.

Nach der Anmeldung wird eine Rechnung mit Zahlungsziel 8 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail übermittelt.

Zur Gewährleistung einer guten Ausbildungsqualität ist die Teilnehmerzahl auf 18 Personen beschränkt. Der Eingang der Anmeldungen entscheidet über die Reihenfolge der Interessenten bei der Kurseinteilung. Ohne Zahlung der Teilnehmergebühr besteht kein Recht auf die Teilnahme. Der Rechtweg ist ausgeschlossen.

 

Kleingedrucktes: gibt es nicht, bei uns wird alles Wichtige Groß gedruckt.

 

Impressum:

Technische Überprüfungsgesellschaft mbH

HRB 6202 Amtsgericht Freiburg

Ust.-Identnr. DE 254 674 150

GF Dipl. Ind. Des. Martin Zeller

Hauptstrasse 128
79356 Eichstetten

Tel. 07663/ 94 94 22
Fax 07663/ 94 94 33

Homepage: www.sicherheit-und-sport.de

 

Rechtliche Hinweise:

 

Urheberrecht und Nutzungsrecht:

Alle Texte, Grafiken und Bilder auf den Internetseiten

www.treeengineering.de und

www.baumhausplanung.de und

www.baumhausarchitekt.de  und

www.baumhäuser.info 

unterliegen dem Nutzungsrecht der Technischen Überprüfungsgesellschaft mbH und sind durch Betriebsangehörige zusätzlich urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieser Publikation darf ohne schriftliche Genehmigung der Technischen Überprüfungsgesellschaft mbH in irgendeiner Form reproduziert und unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

 

Haftungsausschluss:

Eine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte auf den oben genannten Internetseiten kann trotz sorgfältiger Prüfung vom Herausgeber nicht übernommen werden.

Die Technische Überprüfungsgesellschaft mbH  übernimmt keine Haftung für die Datensicherheit und Richtigkeit der per E-Mail zugestellten Informationen jeglicher Art.

Für externe Links zu fremden Inhalten können wir trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen. Vorsorglich distanzieren wir uns von allen verlinkten Inhalten.

 

Datenschutzerklärung:

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Seite.

Für die reibungslose Funktion unserer Seiten und aus statistischen Gründen ist es erforderlich, dass bestimmte personenbezogene Daten, sowie Daten über Ihr Nutzerverhalten abgespeichert, ausgewertet und verarbeitet werden.

Dabei ist uns der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei Erhebung, Verarbeitung und Nutzung sehr wichtig. Selbstverständlich sind Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachstehend führen wir auf, welche Ihrer Daten wir übernehmen und was damit geschieht:

 

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten

Alle Zugriffe auf unsere Homepage und jeder Abruf von Dateien werden aufgezeichnet. Diese Aufzeichnung geschieht aus internen systembedingten und statistischen Gründen. Gespeichert werden: Name der aufgerufenen Dateien, Datum und Uhrzeit, übertragenes Datenvolumen, Meldung über erfolgreichen oder nicht erfolgreichen Abruf, Webbrowser, Betriebssysteminformationen, Bildschirmauflösung, anfragende Domain, sowie die IP-Adresse des anfragenden Rechners.
Des Weiteren werden personenbezogene Daten dann erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, zum Beispiel im Rahmen einer Anmeldeprozedur oder einer Anfrage, bzw. Kontaktaufnahme eingeben. Eine Kontaktaufnahme ist in diesem Fall die Nutzung der Kommentarfunktion und/oder des Kontaktformulars bzw. bei so genannten Wikis eine Bearbeitung vorhandenen Inhalts oder Eingabe neuen Inhalts. Daten werden auch gespeichert, wenn Sie besondere Komfort-Funktionen in Anspruch nehmen, etwa die automatische Benachrichtigung bei neuen Kommentaren. Bei der Benutzung der Blog- und Kommentarfunktionen wird überdies ein Cookie auf Ihrem Rechner abgelegt, das der Blogsoftware später ein Wiedererkennen ermöglicht.

2. Nutzung und Weitergabe der gespeicherten personenbezogenen Daten

Da dieses Blog weitergehende statistische Funktionalität bietet und sich automatisch gegen Spam schützt, werden die oben genannten Daten auch für diese Zwecke auf dem Server und gegebenenfalls auch auf unseren Rechnern gespeichert. Diese Daten geben wir an dritte Dienstanbieter zur Auswertung weiter. Bei der Auswahl der Dienstanbieter haben wir uns bestmöglich vergewissert, dass dort die Bestimmungen des Datenschutzes eingehalten werden. Bereitgestellte schützenswerte personenbezogene Daten, wie Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum usw. geben wir nicht an Dritte weiter. Sofern diese Daten überhaupt erhoben werden, dient die Erhebung ausschließlich internen Zwecken, die mir die technische Administration und die Kontaktaufnahme, sowie die Vertragsabwicklung ermöglicht.

An Dritte werden diese Daten nur aus den oben genannten Gründen weitergegeben bzw. zum Zwecke einer Vertragsabwicklung (z.B. Bestelldaten an Lieferanten, Zahlungsdaten an Kreditinstitute) oder wenn Sie vorher zugestimmt haben. Falls eine Einwilligung eingeholt wurde, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Die gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder wenn eine weitere Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht
Auf schriftliche Anfrage hin informieren wir Sie gerne über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Anfragen sind an die im Impressum genannte Kontaktadresse zu richten.

4. Sicherheitshinweis
Wir bemühen uns, die gespeicherten Daten durch technische und organisatorische Maßnahmen so zu speichern und zu schützen, dass sie für Dritte unzugänglich sind. Beachten Sie bitte, dass der Kommunikationsweg über E-Mail und die Eingabe von Informationen in Formulare nicht wirklich sicher sind und möglicherweise von Dritten eingesehen werden können, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.